Artikel
Schreibe einen Kommentar

Helfersyndrom reloaded

Als er untergetaucht war und mit falschen Papieren als Dragan David Dabić Privatpatienten behandelte, hielt er Vorlesungen, in denen er sich als den grössten aller alternativen Heiler ausgab. Er hatte sich vom glattrasierten Politiker in ein Gemisch aus Fritz Perls und Karl Marx verwandelt, verkaufte Amulette (sinnigerweise in der Form von Geschossen), ernannte sich zum führenden Experten für Bioenergie, Naturheilkunde und Makrobiotik.

Radovan Karadzic war schon während seiner Zeit als Psychiater in einer Klinik bekannt dafür, dass er Gefälligkeitsgutachten ausstellte, durch die er Straftäter vor dem Gefängnis bewahrte und seinen Klienten die Rente spendierte. 1984 kam Radovan Karadzic wegen der Veruntreuung staatlicher Gelder in Untersuchungshaft. Er hatte sich mit öffentlichen Mitteln ein Haus in Pale gebaut. Er saß ein Jahr ab, kam gegen Kaution frei und wurde 1985 zu drei Jahren Gefängnis verurteilt, die er wegen der verbüssten U-Haft nicht antreten musste.

Das Helfer-Syndrom lässt sich auch als Helfer-Sucht beschreiben. Der Helfer kann sich keine Existenz vorstellen, in der er nicht andere beeindruckt, von ihnen gebraucht wird, sie auf den rechten Weg bringt, belehrt, unterstützt. Daher der Zwang zu rastlosem Einsatz, der diese Helfer willige Opfer von beruflicher Ausbeutung sein lässt und die Burnout-Gefahr bei ihnen erhöht. Diese Unersättlichkeit war auch verantwortlich dafür, dass sich Radovan Karadzic wenig für die psychotherapeutische Arbeit eignete. Diese beschert selten die schnellen Erfolge, nach denen er hungerte. Seine Karrieren als Dichter, Sänger, Kriegsherr und später als bioenegetischer Wunderdoktor passen sehr viel besser zu seiner Persönlichkeit als die seriöse Psychotherapie.

Helfer mit einer narzisstischen Störung können keine schwache Rolle ertragen. So treiben sie auf die Spitze, was das Sprichwort behauptet – dass Ärzte schlechte Patienten sind und Lehrer alles besser wissen. Radovan Karadzic war in seinen nationalistischen Überzeugungen unbelehrbar und nicht fähig, Verhandlungen zu führen oder sich an Verträge zu halten, in denen er einen Partner als gleichwertig akzeptiert hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.