Bücher, Partnerschaft
Kommentare 1

Lässt sich Sex verhandeln?

Die großen Fragen der Liebe

Klappentext: Dieses Büchlein erscheint zu meiner Kolumne „Lektionen der Liebe“ im ZEIT-Magazin, in der ich seit August 2008 Fragen zu alltäglichen Beziehungsproblemen beantworte.

Muss ich mit zum Geschäftsessen? Soll ich gestehen, dass ich spioniert habe? Darf ich meinem Partner sagen, dass er sich nur mit Idioten umgibt?  Darf ich ihr Tagebuch lesen? Sollte man fragen, wie gut man im Bett ist? Muss ich eine Affäre aufdecken?

Diese Fragen und die jeweiligen Antworten können sich schnell als Fettnäpfe oder riesige Stolpersteine erweisen. Ein falsches Wort zur falschen Zeit und schon gibt es den größten Streit. Wolfgang Schmidbauer nähert sich diesen Problemen aus Sicht des Paartherapeuthen auf unterhaltsame, humorvolle aber auch sehr einsichtige Weise…
Mitarbeit: Tilmann Prüfer

Mehr lehrreiche und heitere Fallgeschichten auch in „Paartherapie„.

Bei Amazon bestellen

1 Kommentare

  1. Rolf + Lore Hoffmann sagt

    Sehr geehrter Herr Schmidbauer,
    gerade habe ich beim Sonntagsmorgenzeitungslesen Ihren Artikel in den „Kieler Nachrichten“ gelesen „Ewig verliebt oder hoffnungslos verloren“. Allen Ihren Aussagen über die Grundlagen einer zufriedenen Beziehung kann ich uneingeschränkt zustimmen. Eine Sache haben Sie allerdings nicht angesprochen, die sich für unsere inzwischen 40jährigen Ehe als überaus hilfreich erwiesen hat: rede niemals abwertend gegenüber dritten Personen über deinen Partner, auch nicht in schlechten Zeiten. Solche Äußerungen, so leid sie einem später auch tun, können niemals gelöscht werden und werden zu einer dauernden Belastung. Diese Gewissheit ist der Nugget unserer Beziehung und hat uns viele Krisen erfolgreich meistern lassen.
    Sie schreiben auch, dass Sie in dreißig Jahren kein Paar kennengelernt haben, dass sich über eine Zeitungsannonce kennengelernt hat. Wir sind so ein Paar und inzwischen über 40 Jahren verheiratet.
    Mit freundlichen Grüßen von der Ostsee.
    Rolf Hoffmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.