Bücher, Erzählungen
Schreibe einen Kommentar

Ein Haus in der Toskana

Reisen in ein verlorenes Land

1966 zog ich mich für einige Jahre in ein altes Bauernhaus in der Toscana zurück, die damals mitten im Wandel einer kleinbäuerlichen Welt zur Industriegesellschaft steckte.

Im Zug dieser Entwicklung verfielen die Pachthöfe und mit ihnen die traditionelle, bäuerliche Kultur. Ich beschreibe Szenen dieser Veränderungen, an denen ich seit dieser Zeit periodisch teilnehme, schildere bäuerliche Nachbarn, Sonderlinge, Zuwanderer aus Süditalien.

Es sind heitere und melancholische Geschichten aus einer ländlichen Welt, die es inzwischen nur noch als museale Rekonstruktion gibt, Beschreibungen der Wälder und Hügel in den einsamen Landschaften des Mugello und der Menschen, die dort leben.

Bei Amazon bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.